Apr 202015
 

Hallo zusammen,

Leicht verspätet begrüßen wir euch herzlich zum Sommersemester 2015! Selbstverständlich steht wieder einiges an und wir bitten euch ein paar Minuten aufzuwenden, um zu lesen, was alles Wichtiges an unserer Fakultät und der Uni passiert.

1. „We Want You for FIBio“

Eine Fachschaftsinitiative lebt vom Engagement von Studierenden für Studierende. Allerdings müssen wir feststellen, dass es aktuell nicht genug von diesem Engagement gibt. Wir sind schlichtweg zu wenige Leute in der FIBio und die Aufgabenlast verteilt sich nicht. Die Leidtragenden sind letztendlich alle Studierenden an unserer Fakultät, denn wir haben ernstahft Probleme alle organisatorischen Aufgaben (Aktualisieren und Beschaffen von Altklausuren und Evaluationen; Organisieren der Biofete, des ErstiTuts u.ä.; gewissenhaftes Vertreten in den studentischen und universitären Gremien und Kommissionen; etc.) im zufriedenstellenden Maße zu erledigen.
Das klingt jetzt abschreckend, aber wenn viele anpacken, gibt es für den Einzelnen nur wenig zu tun! Außerdem bietet die Arbeit in der FIBio jede Menge Spaß und neue Einblicke in das Unileben.
Also schaut doch einfach mal vorbei – während unseren Sprechzeiten (fibio.de), oder zu einer unserer wöchentlichen Sitzungen, immer donnerstags um 19Uhr.
Um das Ganze noch etwas verlockender zu gestalten, findet voraussichtlich am 28.05. ein „Abend der offenen FIBio“ statt. Dann wird gegrillt, getrunken und ganz viel informiert.
Wir hoffen auf euch!

2. Hochschulwahlen 2015

Am 30. Juni werden wieder die alljährlichen Hochschulwahlen abgehalten. Wie immer bekommt ihr die Möglichkeit eure Stimme für die Fachschaftsvertretung und den studentischen Konvent inkl. der beiden Senator*innen abzugeben. Im Laufe der Zeit werden wir euch noch mehrmals über die Wahlen und ihre Bedeutung aufklären und euch unseren Wahlvorschlag für eure neue Fachschaftsvertetung vorstellen. Wir bitten euch aber schon jetzt darum die Wahlen und euer Wahlrecht ernst zu nehmen, denn davon lebt die studentische Mitbestimmung.

3. Viel Geschrei um Nichts(?): Die Erstitüten – Ein Kommentar

„Wann gibt’s wieder Erstitüten?“; „Warum wurden die Erstitüten abgeschafft?“ – Diese und ähnliche Fragen scheinen vielen Studierenden geradezu den Schlaf zu rauben. Geradeheraus gesagt: Wir können dieses Gefühl nicht teilen. Vielmehr sprechen wir uns klar gegen die Verteilung der Tüten aus.
Dass die Tüten nicht mehr auf der Erstimesse (eine Veranstaltung der Studierendenvertretung) verteilt werden dürfen, geht auf einen Beschluss des studentischen Konvents zurück. Die Argumente hierfür waren hauptsächlich der Sexismus durch zweierlei Tüten, die konzentrierte Anhäufung von Müll und die starke Vertretung wirtschaftlicher Interessen. Der Sprecher- und Sprecherinnenrat ist seitdem aufgerufen diesen Beschluss auszuführen. Jedoch wurde dieser einfach umgangen und die Erstitüten werden weiterhin verteiltt. Nur eben nicht auf der Erstimesse. Mittlerweile ist die Erstitüte zu einem hochschulpolitischen Instrument geworden, was nicht zuletzt durch eine massenhafte Fehlinformation außeruniversitärer Medien aufgekocht wird.
Als studentische Vertreter*innen der Fakultät Biologie ist uns vor Allem der ökologische Schaden ein Dorn im Auge. Das mag übertrieben klingen, aber man muss im Kleinen anfangen. Bis auf den ein oder anderen brauchbaren (Werbe-)Gegenstand enthält die gemeine Erstitüte hauptsächlich Unmengen Flyer, die kaum eines Blickes gewürdigt werden. Diese Verschwendung von Glanzpapier (mehrere Hundert Kilo) schlägt sich an den Tagen der Tütenverteilung dann im Bild eines zugemüllten Campusgeländes nieder.
Kurzum: Uns liegt es am Herzen euch gewissenhaft zu vertreten und nicht etwa die Wirtschaft oder einzelne außeruniversitäre Unternehmen. Denn dafür wählt ihr uns.
PS.: Besteht Diskussionsbedarf? Dann kommt zu einer Sitzung am Donnerstag Abend, 19Uhr.

4. Vortragsreihe: Angewandter Naturschutz

Wie jedes Semester wird auch diesen Sommer eine spannende Vortragsreihe zum angewandten Naturschutz angeboten. Los geht es am 18. Mai mit dem Thema „Movement Ecology“. Weitere Informationen findet ihr auf den großen Postern überall im Biozentrum.

5. Exkursionen: Italien

An dieser Stelle dürfen wir euch noch an die Italien-Exkursion 2015 erinnern. Diese läuft vom 31.08. bis zum 12.09. und beschäftigt sich mit vielfältigen Themen rund um mediterrane Ökosysteme. Die Anmeldung (mit Motivationsschreiben) gilt noch bis zum 31.04. bei Herrn Hock unter rhock@biozentrum.uni-wuerzburg.de.

Das war’s auch schon für diesen Newsletter. Nur eine Sache noch: Markiert euch wie gewohnt den letzten Vorlesungstag des Semesters, also den 17.Juli, ganz dick im Kalender! Denn dann heißt es wieder: Biofete!!! Und weil es im Winter so gut geklappt hat, arbeiten wir auch diesmal wieder an einem frischen Konzept.

Liebe Grüße,

Eurer FIBio-Team

Sorry, the comment form is closed at this time.